Großstadtmenschen

 
Menschen gingen achtlos an mir vorrüber,
Namenlose, Gesichtslose,
traurige und lachende
Frauen, Männer und Kinder,
einige blieben stehen
und starrten mich aus blöden Augen an.
Ich blieb ruhig sitzen
und las “Eintritt Frei” Gedichte von C.B.*
und sah mir ab und zu
die Hunde an,
die an Leinen gefesselt
vor oder hinter den Männern oder Frauen liefen.
Ja, ich fühlte mich gut
an jenen sonnigen Ende-März-Tag
inmitten zwischen diesen Großstadtmenschen.

Hübsche junge Mädchen
mit wippenden Busen und
knackigen Pos
stolzierten kichernd an mir vorbei,
ob die wisen warum sie lachen,
dachte ich und sah ihnen nach.

Eine Stunde, glaube ich, hielt ich es aus
auf der Bank, mitten in Berlin,
zwischen schwachsinnigen nur an sich denkenden
Großstadtmenschen.
Dann ging ich
und wußte genau
das ich nicht dazu geschaffen bin
ein Großstadtmensch zu sein.

Und ich war mächtig stolz auf mich
das ich ein Mensch bin
der mit sich allein am besten auskommt.

© Bruno Spotted Bear – 28.03.1984

* C.B. = Charles Bukowskie

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei